Bildschirmfoto 2014-08-11 um 16.21.39

Sri Swamiji: Music for healing and meditation – Benefizkonzert am 06.09.2014 im Kurtheater in Bad Meinberg. Karten jetzt im Vorverkauf sichern.

Sri Ganapati Sachchidananda Swamiji aus Mysore, Südindien, ist im Westen durch seine Musik, Seminare und Lehrtätigkeit bekannt. In Indien wird er als großer Yogi und Meister verehrt, der die alte vedische Tradition pflegt und täglich praktiziert.

Die Musik stellt einen zentralen Aspekt im Wirken Sri Swamijis dar und er gibt seit über 25 Jahren Konzerte in der ganzen Welt, u.a. in renommierten Konzerthallen wie die Royal Albert Hall in London, das Lincoln Center in New York, das Esplanade in Singapur, die Tonhalle Zürich und viele andere. In Deutschland gab Sri Swamiji Konzerte u.a. in Düsseldorf, Berlin, München und Paderborn.

Alle musikalischen Formen haben ihren Ursprung im Ton, der eine der Hauptausdrucksformen der Urenergie und der kosmischen Weisheit ist. Sri Swamiji verwendet den Ton mit seinen grundlegenden Prinzipien und baut ihn in eine feststehende Melodiestruktur ein, die in der indischen Terminologie als „Raga“ bezeichnet wird. Ragas sind spezifische melodische Tonfolgen und bilden das Fundament der klassischen indischen Musik.

Bei seinen Konzerten spielt Sri Swamiji auf einem Synthesizer und wird von indischen Musikern auf klassischen Instrumenten wie Tabla, Mrdangam, Violine und Flöte begleitet – eine überwältigende Klangfülle entsteht, welche die Zuhörenden in eine meditative und heitere Stimmung versetzt. Diese Art des Konzertverlaufs ist ein typisches Merkmal der klassischen indischen Musik.

In Indien gilt Sri Swamiji als „Siddha-Nada-Yogi“, was übersetzt „vollendeter Meister der Töne“ bedeutet. Er ist in der Lage, musikalische Effekte zu erzeugen, die auf die Elemente wirken, aus denen der menschliche Körper besteht. Diese Wissenschaft und diese Kenntnisse werden als „Raga Ragini Vidya“ bezeichnet.

Sri Swamijis besonderer Beitrag zur Musik ist die Wiederentdeckung der eigentlichen, grundlegenden Prinzipien des Tons mittels seiner Forschungen.“ (Krishan Kant, ehemaliger Vizepräsident Indiens, 1998)

Entsprechend ist Sri Swamijis Musik auch eine Form des Yoga. Nach der Lehre des Yoga umfasst der feinstoffliche Körper des Menschen 72000 Nadis – feinstoffliche Energieleitbahnen. Jeder dieser Nadis schwingt in seiner eigenen Frequenz. Sri Swamijis Musik wirkt spezifisch auf die verschiedenen Schwingungsfrequenzen der einzelnen Nadis und hat somit eine ausgleichende und harmonisierende Wirkung. So wird der Geist ruhig und still und hat dadurch einen positiven, heilenden Einfluss auf die körperliche und emotionale Gesundheit. Sri Swamiji bezeichnet seine Vorgehensweise als „Musiktherapie“.

Sri Swamiji gibt das Konzert in Bad Meinberg im Rahmen eines Meditationsseminars des Datta Yoga Center Germany e.V. mit Sri Swamiji, welches im Yoga Vidya Zentrum Bad Meinberg stattfindet. Weitere Infos zu Sri Swamiji und den Veranstaltungen unter www.dycgermany.de . Mit den Erlösen der Benefizkonzerte Sri Swamijis werden die sozialen und medizinischen Projekte der Datta Peetham Stiftung in Indien unterstützt.

Wir benutzen Cookies. Durch den Besuch unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden. Infos zum DatenschutzOk